Oldtimers im Fokus


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Bremsprüfstand

Allgemeintechnik

Bremsprüfstand


Um Bremsen zu prüfen wurden früher noch die Strassen benutzt. Dies war im Prinzip eine valable Möglichkeit die Bremsen auf Zug, Bremskraft sowie die verschiedenen Achsen im Vergleich zu testen.
Mit der Zeit wurden die Strassen immer dichter, Tests wie die oben erwähnten somit immer schwieriger. Es musste eine alternative Lösung her.

Der Bremsprüfstand war geboren.



Bremsprüfresultate in Kilo Newton

Wie genau funktioniert er aber?

Er besteht grundsätzlich aus Rollen, Ketten, Elektromotor, Stirnradgetriebe, Anzeigeinstrumenten und der Tastrolle.

Auf ihm werden jeweils zur gleichen Zeit beide Räder einer Achse auf die Bremskraft, Rollwiderstand, die Schwankungen der Bremskraft und der Eintritt der Blockierneigung geprüft.

Jeder Rollensatz besteht aus zwei identischen Rollen die durch Kettenantrieb miteinander verbunden sind. Dabei werden sie durch einen Elektroantrieb und dem Stirnradgetriebe verbunden. Die dritte Rolle ( Tastrolle ) wird beim Einfahren der Räder hinuntergedrückt und schaltet dabei den Prüfstand ein bzw. aus. Jeder Rollensatz treibt dabei ein Rad einer Achse an welches durch den Prüfer über das Bremspedal abgebremst wird. Das Verhältnis zwischen Antriebskraft der Rolle und die dagegen gesetzte Bremskraft ergibt am Ende ein Prüfwert.

Die Abbremsung muss mindestens 40 % ergeben, was einer Bremsverzögerung von 3.92m/s2 entspricht. Des Weiteren darf der Bremskraftunterschied der Räder einer Achse 30 % nicht übersteigen.






Lesen Sie mehr

Bremsprüfstand: Rollenboxen werden im Boden versenkt

Lesen Sie mehr

Anzeigefenster

Home | Oldtimer Marktplatz | Galerie | Shop | Definition Oldtimer | Überblick über die Entwicklung des Kraftfahrzeuges | Oldtimer- Ausstellungen und Museen | Oldtimer- Rennen | Reiseberichte | Fahrzeugtypen | Motorradtypen | Allgemeintechnik | Elektrotechnik | Schweisstechnik | Tipps und Tricks | Projekte | Nützliche Links für Pflege und Unterhalt | Newsletter | Kontakt | Backlinks auf Oldtimers im Fokus erwünscht | Haftungsauschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü