Oldtimers im Fokus


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Turbolader

Allgemeintechnik

Turbolader



Die leise Power- ein Turbolader gilt als effizienteste Aufladung überhaupt. Keine Methode schöpft Energie aus verbrauchter Energie. Das Prinzip ist einfach erklärt. Je mehr Sauerstoffmolekühle im Brennraum auf Kraftstoffteile treffen, desto härter der Turboknall!
Dies ist demnach auch aus der Formel für Leistung abzuleiten.

Leistung = Hubraum x Drehzahl x Verbrennungsdruck

Hier wird allgemein klar wie die Leistung gesteigert werden kann- grösserer Hubraum, mehr Drehzahl und höherer Druck. Allesamt unterschiedlich, doch bewirken tun sie das Selbe. Der Kolben arbeitet wie eine Pumpe, je grösser die Pumpe desto mehr wird befördert. Für die Drehzahl gilt, je mehr Drehzahl umso höher die geleistete Arbeit pro Minute. Genau so funktioniert auch die Leistungssteigerung durch die Erhöhung des Ladedrucks.



Turbolader im Querschnitt

Funktionsweise


Durch die Abgase wird die Turbine angetrieben, welche über eine Welle mit dem Verdichterrad verbunden ist. Beginnt also die Turbine zu drehen, startet auf der gegenüberliegenden Seite das Verdichterrad mit der Verdichtung von kühler Frischluft. Dabei erreicht die Welle Umdrehungen von bis zu 200.000 U/min. Die hoch verdichtete Luft wird nun also über den Ansaugkanal in den Zylinder geführt.

Der Vorteil eines Turboladers gegenüber eines Kompressors ist also einfach und zugleich überlegen. Während der Kompressor über einen Riemen angetrieben wird und auf diese Weise bereits zusätzliche Energie vernichtet, nutzt der Turbolader verpuffte kinetische Energie und wandelt diese in Power um ohne zusätzlichen Leistungsverlust.

Wenn also der Lader einmal die Drehzahl erreicht hat, geht die Post ab. Der Moment vor dem Knall nennt man daher das Turbo- Loch. Bei solchen Fahrzeugen geht erst mal gar nichts, bis der Lader mit genügend Drehzahl die Power generiert. Heutzutage beugen Twin- Turbos, oder Turbos mit variabeln Turbinen- Schaufeln gegen das beliebte Turbo- Loch vor.

Ein typisches Turbolochfahrzeug ist der Porsche 911 3.0/3.3- der sogenannte Ur- Turbo. Mehr zu diesem Klassiker finden Sie unter folgendem Link.

911 Turbo


Lesen Sie mehr

Glühendes Turbo- System im Einsatz

Anzeigefenster

Home | Oldtimer Marktplatz | Galerie | Shop | Definition Oldtimer | Überblick über die Entwicklung des Kraftfahrzeuges | Oldtimer- Ausstellungen und Museen | Oldtimer- Rennen | Reiseberichte | Fahrzeugtypen | Motorradtypen | Allgemeintechnik | Elektrotechnik | Schweisstechnik | Tipps und Tricks | Projekte | Nützliche Links für Pflege und Unterhalt | Newsletter | Kontakt | Backlinks auf Oldtimers im Fokus erwünscht | Haftungsauschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü