Oldtimers im Fokus


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Silberpfeil Grandprix- Ausstellung

Oldtimer- Ausstellungen und Museen

Silberpfeil Grandprixausstellung


Eine gelungene Ausstellung im Europa Park Rust zeigt die Geschichte von 100 Jahren "Grand Prix" und der darin findenden Erfolgsgeschichte von Mercedes und deren Silberpfeile. Tolle Bilder, faszinierende Berichte und einzigartige Fahrzeuge erzählen die Geschichte. Sehen kann man die glänzenden Boliden noch bis und mit 2. November 2008.


Entstehung der Silberpfeile

1932 legte die Sportbehörde der Formel 1 das vorgeschriebene Renngewicht jedes teilnehmenden Wagens, zwischen 1934 und 1936, auf 750 Kg fest. Nach dieser Vorgabe entwickelte Mercedes Benz den W25. Beim ersten Renneinsatz 1934 auf dem Nürburgring, wurden die Renner zur technischen Abnahme gebeten. Der W25 war mit 751 Kg leicht über die Limite hinaus geschossen.
Rennleiter Alfred Neubauers Statement " nun sind wir die Gelackmeierten " soll Fahrer Manfred von Brauchitisch auf die Idee gebracht haben, das Fahrzeug vom weissen Lack zu trennen um so Gewicht einzusparen. Da kam die silberne Aluminium- Karosserie hervor und man benannte den W25 daraufhin "Silberpfeil". Dieser Name zieht sich bis heute wie ein roter Faden durch die Geschichte des Motorsports.



MP4-14: McLaren Mercedes Formel 1 Champion 1998

Mittelpunkt der Geschichte natürlich die Silberpfeile. Die vier Exponate aus verschiedenen Epochen stehen für den Erfolg des silbernen Pfeils auf den Rennstrecken dieser Welt. Der original Formel 1 Rennwagen ( MP4- 13 ) von Mika Häkkinen der 1998 den Fahrertitel und zugleich die Konstrukteuren WM mit MCLaren gewinnen konnte glänzt im Lichtschein der Halle.




Mercedes Benz W25

Beim Anblick des nachgebauten Mercedes Benz W25 Formel 1 Rennwagens, dem erfolgreichsten Rennwagen dieser Klasse, bleibt einem fast der Atem stehen. Nebenbei zwei original Karosserien des W196R, dem wohl bekanntesten Silberpfeil aller Zeiten. Die zwei unterschiedlichen Karosserievarianten " Stromlinie" und " Monoposto" wurden in den fünfziger Jahren verwendet, um sich passend für die verschiedenen Rennstrecken- Anforderungen anzupassen.


Technische Daten des W25


W25: Radaufhängung mit Kühlluftabnehmer für Bremsen

Cockpit

W25 Frontansicht

W25 Seitenansicht

Lesen Sie mehr

W196R: Herausgebracht im Jahre 1954

W196 R: Version mit Stromlinienform und breitem Radstand

W196R Stromlinien Karosserie

W196R Monoposto

W196R Monoposto

Anzeigefenster

Home | Oldtimer Marktplatz | Galerie | Shop | Definition Oldtimer | Überblick über die Entwicklung des Kraftfahrzeuges | Oldtimer- Ausstellungen und Museen | Oldtimer- Rennen | Reiseberichte | Fahrzeugtypen | Motorradtypen | Allgemeintechnik | Elektrotechnik | Schweisstechnik | Tipps und Tricks | Projekte | Nützliche Links für Pflege und Unterhalt | Newsletter | Kontakt | Backlinks auf Oldtimers im Fokus erwünscht | Haftungsauschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü